Angerberg trifft Steiermark

Musikantenausflug der BMK Angerberg/Mariastein

 Ausflug Steiermark

                                       hier zu den Fotos

Vom 24. bis 26. Oktober
starteten wir mit Koffer, Hemd, Pullover
zum Ausflug, denn die Musikkapelle
verdiente sich heuer auf alle Fälle
einen Vereinsausflug mit Partner.
Im Bus gabs Kracherl, Bier und Schartner.
Nach dem Frühstück in Schladming,
nach dem jeder noch ganz gerad´ ging,
fuhren wir in die Süd-Ost Steiermark,
zu Mittagessen, Eier, Quark.
Die Fahrt danach war gar nicht fade.
Schlussendlich kam „Zotter Schokolade“.
Verkostung und skurrile Sorten,
zum „So-Essen“ und auch für Torten,
und nach dem STURM beim Nachbarn schnell
fuhr´n wir nach Loipersdorf ins Hotel.


Der 2. Tag begann nicht fern,
in einer Mühle für Kürbiskern.
Danach gings zur Südsteirischen Weinstrasse,
wo man den Partner nie allein lasse,
und zur Verkostung in den Buschenschank,
wo viele musizierten, mancher trank.


Der 3. Tag, der kalt und frisch,
der führte uns zum Schanzentisch
am Kulm, der ist in Mitterndorf.
Am Rand draussen, nicht mittern´ Dorf.
Nachdem wir diesen Kulm erklommen,
mit Führer, den wir mitgenommen,
erfuhren wir so dies und das.
Er erzählte ohne Unterlass.
Und schliesslich – wir hatten viel erfahren –
wir wieder reif zum Abstieg waren.
Der Bus brachte und wohlbehalten
nach Haus. Die Jungen und die Alten.
Ein grosser Dank der BMK,
weil dieser Ausflug spitze wa´.


Der Schriftführer
Franz Osl

Bezirksmusikfest 2015 in Angerberg

tl_files/fotos/fotos-aktuelles/2015/Bezirksmusikfest 2015/Bezirksmusikfest-020.jpg

 

hier zu den Fotos

 

Auch der anfangs heftige Regen konnte den Teilnehmern des Bezirksmusikfestes des Unterinntaler Musikbundes in Angerberg nichts anhaben. Der Gottesdienst mit den Abordnungen im Schlosshof der Wallfahrtskirche Mariastein und der anschließende Festzug ergaben ein tolles Bild vor hunderten Zuschauern, welches auch den anwesenden Landeshauptmann Günther Platter tief beeindruckte.

Schon die Festtage vor dem Festsonntag boten mit der Coverband Rat Bat Blue, einer Trachtenmodenschau und einem Oberkairnerabend mit Manfred Gradwohl & seine Allstars ein buntes Programm. Für's Publikum recht interessant war auch die Marschbewertung, die jeweils den Abschluss des Festzuges bildete.

Bedanken möchten wir uns auch bei der Bundesmusikkapelle Angath unter der Leitung des Stabführers Herbert Foidl, der mit seinen Muskantinnen und Musikanten in der Stufe "E" etliche attraktive Showelemente präsentierte.

Herzlichen Dank auch an alle - Herrn Pfarrer Mag. Matthias Oberascher, Behörden, Körperschaften, Vereine, freiwillige Helfer, Grundbesitzer, Anrainer, Gönner, und Sponsoren, die dazu beigetragen haben, dass  dieses Fest so reibungslos abgelaufen ist.

 



Frühjahrskonzert 2015

 

tl_files/fotos/fotos-aktuelles/2015/Fruehjahrskonzert 2015/Fruehjahrskonzert 20.03.2015 22-13-33 (1024x663).jpg

weitere Fotos hier


FR, 20.03. Mit dem Frühjahrskonzert fand unser erster musikalischer Höhepunkt wiederum im Mehrzwecksaal der Volksschule Angerberg statt und war bestens besucht. Nach der Begrüssung durch Obmann Hansi Guggenberger nahm Ing. Franz Osl das Mikrofon zur Hand, der uns humorvoll durch einen niveaureichen Abend führte. „A Joyful Fanfare“ eröffnete entsprechend pompös den Abend, welchem das bombastisch-emotionale „Bonaparte“ folgte, bei dem uns unsere Marketenderin Magdalena Außerlechner mit der Harfe klangvoll zur Saite stand. Mit „Oblivion“ gab unser Neuzugang Sebastian Kobler mit der Posaune einen zug-kräftigen Beweis seines Talents. „España“ brachte spanisches Temperament in den Saal und bot zugleich den Auftakt für die Ehrungen, die durch BM Dieter Martinz, Bez-OM Stv. Raimund Winkler und OM Johann Guggenberger durchgeführt wurden. Das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze machte Sarah Martinz auf der Klarinette, Markus Sandbichler legte am Schlagzeug die nachahmenswerte Prüfung zum goldenen Leistungsabzeichen ab. 25 Jahre aktive Mitglieder: Andreas Meßner, Franz Osl, Andreas Schregauer und Johann Spöck. Für ihre Verdienste um die Musikkapelle wurden Walter Osl zum Ehrenmitglied und Ing. Reinhard Ehrenstraßer zum Ehrenkapellmeister ernannt. Ihnen zu Ehren erklang der Konzertmarsch „Arnhem“. Der 2. Teil wurde klangvoll mit „Barcelona“ eröffnet, mit dem Freddy Mercury und Montserat Caballe einen Welthit landeten. Das Swing Medley „Frank Sinatra Hits“ brachte den „Big-Apple-Sound“ in den Angerberger Turnsaal und bot BC Bianca Moser, Osl Johann, Sebastian Kobler und Werner Schwarzenauer die Gelegenheit, sich solistisch gekonnt zu präsentieren. Hernach stellte mit „Purple drums“ unser ehem. Schlagzeuger und nunmehriger Fagottist Markus Sandbichler sein Talent schlagkräftig unter Beweis. Hierbei sei ihm und unseren blastechnisch im Einsatz seienden ehem. Schlagzeugern gedankt, die unser Schlagzeugregister beim Konzert so tatkräftig unterstützt haben. Auch den externen Aushilfen Christoph Mair und Josef Außerlechner (der kurzfristig für den erkrankten Christian Mösinger einsprang) sei gedankt. „Joe Cocker“ mit einem Medley der Hits des Künstlers erhielt durch dessen Tod kurz vor dem Konzert zusätzliche Aktualität. Mit dem Marsch „Er weicht der Sonne nicht“ beendeten wir offiziell den gelungenen Konzertabend. Als erste Zugabe boten wir zu acht mit Besen und Sicherheitswarnwesten als „Ongaberga Mullmanda“ einen Teil der Rhythmus-Show STOMP dar. Zwei Konzertmärsche beendeten diesen viel beklatschten Abend, der im „Dreiklee“ seinen Ausklang fand.

Der Schriftführer Franz Osl